topic_bibliotheken

Kithara Echtzeit-Bibliotheken

Die Kithara »RealTime Suite« ist eine modulare Echtzeiterweiterung für die Windows-Betriebssysteme.

Echtzeit-Bibliotheken unter Windows®

Mit der »RealTime Suite« ist es möglich, auf einfache Weise Anwendungen für Windows zu entwickeln, die auch “harte” Echtzeit-Anforderungen erfüllen.

Zu den allgemeinen Funktionen gehören in der modularen Kithara »RealTime Suite« folgende Komponenten:

  • Mathematisch/trigonometrische und String-/Memory-Funktionen in Echtzeit (“Runtime Libary”)
  • Digitale Signalverarbeitung in Echtzeit (“SigProc Module”)

Runtime Library

Mathematisch/trigonometrische und String-/Memory-Funktionen in Echtzeit

  • Allgemein
  • Features

Für die Ausführung von Anwendungscode im Echtzeitkontext sind oftmals auch Funktionen der üblichen Runtime-Bibliothek erforderlich, die jedoch möglicherweise nicht für die Echtzeitausführung geeignet sind. Die Runtime Library stellt daher für Echtzeit angepasste Funktionen der C-Standardbibliothek bereit.

Dazu gehören mathematisch/trigonometrische sowie String-/Memory-Funktionen in Echtzeit.

  • Spezielle echtzeittaugliche Implementierung von Funktionen der C-Standardbibliothek
  • mehr als 20 mathematisch/trigonometrische Funktionen (u.a. sin, cos, tan, arcus- und hyperbolicus-Funktionen, exp, log, pow, sqrt, floor, ceil)
  • mehr als 20 String-/Memory-Funktionen (u.a. memcpy, memset, strlen, strcmp, strcpy, strcat, strtok)
  • Unterstützung von Anwendungs- und Kernel-Ebene

SigProc Module

Digitale Signalverarbeitung in Echtzeit

  • Allgemein
  • Features

Signalverarbeitung und Prozessregelung in Echtzeit werden oftmals für ein weites Spektrum von Ingenieuranwendungen benötigt.

Deshalb bietet das SigProc Module einen PID-Regler und eine Auswahl von digitalen FIR/IRR-Filtern mit verschiedenen Fensterfunktionen wie Hamming, Hanning und Rechteck, sowie Transferfunktionspolynome wie Chebyshev I, Chebyshev II und Butterworth.

  • Digitale Signalverarbeitung in Echtzeit
  • Mehr als 20 verschiedene Filter (Tiefpass, Hochpass, Bandpass, Bandsperre)
  • 3 verschiedene Fensterfunktionen (Hamming, Hanning, Rechteck)
  • 3 verschiedene Transferfunktionspolynome (Butterworth, Chebyshev I und II)
  • Benutzerdefinierte, digitale FIR/IRR-Filter
  • Prozessregelung in Echtzeit mit PID-Algorithmus