topic_newsletter

Eine neue Stufe der Echtzeit-Bildverarbeitung

HALCON 12 verknüpft mit der »RealTime Suite«

Berlin, 04. Mai 2016

Kithara Software, führender Wegbereiter für industrielle Softwarelösungen unter Windows, unterstützt mit seinem Echtzeitsystem »RealTime Suite« nun auch Halcon 12. Dadurch können auch die neuen Features der aktuellen Generation der Bildverarbeitungsbibliothek mit garantierten Jitterzeiten für moderne Automatisierungslösungen verwendet werden.

In Verbindung mit der Echtzeitumgebung lassen sich Bilddaten, welche von Industriekameras erfasst und vom PC empfangen wurden, mit Halcon 12 unmittelbar im Echtzeitkontext verarbeiten. Diese ausgewerteten Daten können über eine Erweiterung anschließend direkt aus der Halcon-Entwicklungsumgebung HDevelop heraus an digitale und analoge EtherCAT-I/Os weitergegeben und in Maschinenlogik umgewandelt werden.

“Die sofortige Weiterverarbeitung von Bilddaten mit Reaktionszeiten im Mikrosekundenbereich stellt für die Entwicklung vieler leistungsorientierter Industrieanwendungen oft eine Grundvoraussetzung dar. Gerade in Bereichen wie Robotik oder der automatisierten Qualitätssicherung ist die Echtzeitfähigkeit auch für Halcon 12 obligatorisch, da hier die Anforderungen für erzielte Durchlaufeffizienz sowie Präzision, bis hin zur Null-Fehler-Produktion, stetig steigen“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer der Kithara Software GmbH.

Mit Version 12 von Halcon hat das Münchener Unternehmen MVTec die umfangreiche Bibliothek für industrielle Bildverarbeitung um zahlreiche Funktionen und Weiterentwicklungen ergänzt. Dabei sind vor allem die Unterstützung der CPU-Befehlssatz-Erweiterung AVX2 zur Umsetzung von High-Speed-Anwendungen sowie ein optimierter just-in-time Compiler relevant. Die »RealTime Suite« unterstützt dabei auch eine automatische Parallelisierung auf mehrere CPUs innerhalb der Echtzeiterweiterung.

Innerhalb der Windows-Erweiterung von Kithara lässt sich der gesamte Bildverarbeitungsprozess in Echtzeit ausführen – von Kameraschnittstellen über IBV-Bibliotheken bis hin zur automatisierten Maschinensteuerung.

Dateien