topic_newsletter

Virtuelle Netzwerkadapter und Echtzeit-Netzwerk-Bridge

Vielseitige Netzwerkverbindung zwischen Windows und Kithara-Echtzeit

Berlin, 15. März 2012

Kithara Software hat für das Packet Module der »RealTime Suite« eine optionale Erweiterung geschaffen, um eine Netzwerkverbindung zu Windows über eine virtuelle NDIS-Schnittstelle herzustellen. Dadurch ergeben sich außerdem verschiedene Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen Kithara-Netzwerkadaptern. Die Möglichkeiten im Einzelnen:

  • Erstellen von virtuellen Netzwerkadaptern (mit eigener MAC-Adresse zur Bündelung mehrerer Netzwerkverbindungen über einen Ethernet-Port)
  • Virtuelle Netzwerkbrücke zwischen Windows und Kithara-Echtzeit ohne Vorhandensein eines physischen Netzwerkadapters
  • Tunnelung der Windows-Netzwerkkommunikation über Echtzeit-Ethernet-Adapter
  • Ethernet-over-EtherCAT: Tunnelung von Ethernet-Kommunikation über EtherCAT-Switchport-Klemmen und andere EoE-fähige Geräte
  • Kommunikation mit Geräten an Echtzeit-Adaptern über normale Windows-Tools über ein Ethernet-Port
  • Nutzung von Kithara-Funktionen auch an nicht-echtzeitfähiger Hardware (z.B. EtherCAT Master über WLAN etc.)
  • Kommunikation mit Geräten im Windows-Netzwerk mit Kithara-Funktionen
  • Echtzeit-Netzwerkbrücke zwischen mehreren physischen Netzwerk-Adaptern
  • Möglichkeit der Erstellung von Gateways zwischen verschiedenen Netzwerk-Subnetzen
  • Zusammenfassung mehrerer Ethernet-Ports zur Erhöhung der Bandbreite (Static Link-Aggregation)

Aus den insgesamt sehr vielfältigen Wahlmöglicheiten (physischer oder virtueller Adapter/Nulladapter; Teil des Windows- oder des Kithara-Netzwerks etc.) lassen sich eine Vielzahl von innovativen und leistungsfähigen Anwendungen ableiten.

Es werden alle aktuellen Windows-Betriebssysteme einschließlich Windows 7/8 (mit 32 oder 64 Bit) unterstützt. Die Echtzeit-Programmierung erfolgt in C/C++ oder Delphi. Die Applikation kann auch in C# in Form einer DLL eingebettet werden.